14. Platz beim Weltcupauftakt

Im südafrikanischen Pietermaritzburg, etwas nördlich von Durban fand am 13. April der erste Mountainbike Weltcup der Saison statt.

Montags reisten wir nach Afrika und trainierten die Woche über auf der neu gestalteten, sehr anspruchsvollen Strecke.

Unterstützt wurden wir von unserem südafrikanischen Teamphysio und Soigneur Vincent, der sich um alles kümmerte und uns eine optimale Rennvorbereitung ermöglichte.

 

Am Renntag hatte es gute 30 Grad im Schatten und es war extrem staubig.

Mein Bike fuhr ich mit den neuen Schwalbe Thunder Burts in der Snake Skin Version, dem perfekten Reifen bei solchen Bedingungen.

Ich startete sehr gut und konnte mich nach der Startschlaufe ganz vorne einreihen, musste dann aber 2 Runden etwas Tempo rausnehmen.

Nach 3 von 5 Runden fing ich mich wieder und konnte auf dem 14. Platz ins Ziel fahren - Top 15 beim ersten Weltcup - damit hab ich mein selbstgestecktes Ziel erreicht und auch bereits die halbe WM-Norm erfüllt.

 

Nach der Heimreise und ein paar Tagen Erholung bereite ich mich aktuell mit Sam Weber vom MHW Cube Team auf die nächsten Rennen vor.

Das Training läuft super, macht viel Spaß und ich freu mich auf den nächsten Renneinsatz beim HC Rennen im österreichischen Haiming und den Bundesliga Auftakt in Saalhausen.